Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin für ein unverbindliches Gespräch vereinbaren?
Dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder eine kurze Nachricht.

Optional: Fragen zur variablen Vergütung

Um Ihr Vorhaben bestmöglich beurteilen zu können beantworten Sie bitte die folgenden Fragen.

1. Sie zahlen Durchschnittslohn (Zeit-oder klassischen Prämienlohn) und / oder interessieren sich für objektives Vergütungssystem   ja    nein
2. Können Sie sich vorstellen, dass die Anwesenheitszeit ein Bestandteil ihres neuen Vergütungssystem ist?   ja    nein
3. Akzeptieren Sie, dass die vorhandenen Zeiten in (min/Stck) mal gefertigter Gut-Menge die tatsächliche Produktionszeit ist.   ja    nein
4. Können Sie sich einen neuen Produktivitätsmaßstab als Produktivitätskennmerkmal von Produktionszeitsumme / Anwesenheitszeitssumme vorstellen?   ja    nein
5. Sind Sie davon überzeugt, wenn der Produktivitätsmaßstab überschritten wird, dass hierdurch ein produktiver tatsächlicher Mehrwert entstanden ist?   ja    nein
6. Ist es aus Sicht von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite für die Mitarbeiter motivierend, einen Teil des produktiven Mehrwertes an die MA abzugeben?   ja    nein
7. Möchten Sie direkte (Werker) und auch indirekte Mitarbeiter(Meister,AV, etc.) am Mehrwert teilhaben lassen?   ja    nein
8. Kennen Sie eine programmierte Fertigungscontrolling-Methode, mit der Sie zusätzlich die Möglichkeit haben Mitarbeiter einen Motivationsbonus zu zahlen?   ja    nein
9. Wollen Sie die kontinuierlichen Verbesserungen im Team systematisch in das neue Vergütungssystem intergrieren?   ja    nein
10. Interessieren Sie sich im Rahmen ihres neuen Vergütungssystem für die Transparenz einer Fertigungsgemeinkostenersparnis?   ja    nein
11. Sollen Leiharbeiter (ohne oder mit Einarbeitung) je nach Erfordernis in das neue Vergütungsstem eingebunden werden?   ja    nein
12. Sollen die individuellen Anwesenheitszeiten pro Mitarbeiter im Rahmen Ihrers neuen Vergütungssystem mit einem individuellen Bonus belohnt werden?   ja    nein
13. Können Sie sich vorstellen, dass nach einem erfolgreichen Pilotprojekt das neue Vergütungssystem für weitere Bereiche angewandt wird?   ja    nein
14. Möchten Sie, dass bei Bedarf von MA verursachte externe Reklamationskosten in ihrem Vergütungssystem Berücksichtigung finden?   ja    nein
15. Möchten Sie ein System, was kurzfristig auf einer organisierten Kurzarbeit flexibel reagiert?   ja    nein
16. Können Sie sich vorstellen, dass die von mir vorgestellte Methode nach einer 3-tägigen Schulung-Beratung 3. Monate mit ggf. Unterstützung zu testen?   ja    nein

MA = Mitarbeiter
* Die gekennzeichneten Felder werden benötigt.

Wie darf ich Ihnen weiterhelfen?

PI-Methode - Klaus Westerhoff

Klaus Westerhoff
Telefon: 02923 - 65178
Mobil: 0173 - 2958163
pi-methode@t-online.de

 

Aktuelles:

Ideen Award - Logo
Die PI-Methode® -
ausgezeichnet auf dem 

Tag der guten Idee.

 

Wettbewerb - 1. Platz
Hannover Messe 2018

Mehr Informationen

 

Windows 10 Store App - PI-Methode

Die PI-Methode - jetzt auch als Windows 10 Store App.

 

 

 

Anmeldung